BEYOND ADDIS – Releaseparty – A Night Of Tropical Dance Grooves

 „Diese Compilation verdient GOLD“ BR-Zündfunk

16.APRIL, Mittwoch – UNTER DECK – Oberanger 26 – 20.00 Uhr

LIVE: WOIMA COLLECTIVE

DJs DUSTY & KARL HECTOR: Strictly Vintage Afro-Funk gespielt von original Vinyl-Platten der 70er Jahre

„Die Kompassnadeln richten sich mal wieder auf Afrika, aber nicht auf dessen gut erforschte anglo- und frankophone Musikszene, sondern auf eine Ethiojazz getaufte äthiopische Spielart, die erst 2004 durch den Soundtrack von Jim Jarmuschs Film „Broken Flowers“ ein westliches Publikum erreichte.“  schrieb Jonathan Fischer in der ZEIT und genau diese Musik ist die Inspiration der Bands auf unserem Trikont-Sampler „Beyond Addis – Contemporary Jazz & Funk – Inspired By Ethiopian Sounds from the 70s“ compiled by JJ Whitfield aus München.

Die Band Woima Collective aus Berlin,  ist eine der Bands auf unserem Sampler, sie sind bekannt für ihren unverwechselbaren Ethio-Funk, Afro-Beat und Mali-Groove. “Woima Collective -  this is a rhythm of the Malinke, the rhythm of the magician. A Woima Collective never copies, but celebrates beauty and is refering to his own roots!”

Erste Presse zur CD:

„Mit diesem hypnotischen Groove sorgt das Album für Dauerrotation.“ Jazzthing

„Vierzehn Bands die sich den verschleppten Grooves und schwerblütigen Melodien, den schmetternden Bläsern und jaulenden Orgelklängen des Ethio-Jazz verschrieben haben. Das gelingt ihnen auf beeindruckend hohem Niveau, respektvoll und gleichzeitig neue spannende Elemente einbringend.“ Loop-Zürich

„..All die Bands auf diesem tollen Sampler eint die große Verehrung für den getragenen schwülen Sound des äthiopischen Jazz.“ Deutschlandradio-Kultur