Finnischer Tango # 1 – Tule Tanssimaan

“Unsere Texte sind traurig” sagt M.A. Numminen, Soziologe und selbst Tangosänger. “Je trauriger der Text ist, desto glücklicher sind wir Finnen. Unser Glück finden wir im Unglück.” Wer bei dieser Platte nicht sofort anfängt zu weinen, muss ein gefühlloser Eisklotz sein. Und wer bei dieser Platte anfängt zu lachen oder sie mit Gänsefüsschen-also ironisch hört, ist ein Idiot.

Der Wiener

.. Dass den Finnen die pralle Zurschaustellung von Erotik und Obsönität fremd bleibt- geschenkt. Was sie beherrschen, ist die Sprache der Leidenschaft, die hier allerdings mit Parametern von Schmerzbesoffenheit bis Beschwingtheit gemessern wird. Tule Tanismaan hat 24 Stücke vom Beginn der Karriere des Tango zur Tanzkapellen-Zeit bis zum 60´s Beat, in denen die Seele offen liegt- ohne dass irgendjemand ein Wort zuviel gesagt hätte.

Musikexpress