Queer Noises – 1961-1978 From the Closet to the Charts

Mit Klassikern von Sylvester, den Kinks und den Ramones und anderen, weniger bekannten Entdeckungen wie Chris Robison, den Miracles und Curt Boettcher, erzählt Jon Savage’s “Queer Noises” die Geschichte schwuler Popmusik. Die Compilation beginnt 1961 mit Drag Queens und Camp Records auf winzigsten Labels, streift Pop der 60iger Jahre, Soul und Singer-/Songwriter Stücke der frühen Siebziger, Glamrock und Punk, und endet mit Sylvester’s “You Make Me Feel (Mighty Real)”, das 1978 zum ersten internationalen Hit eines offen homosexuellen Künstlers wurde. Der Einfluss von Homosexuellen auf die Popmusik ist bisher immer ignoriert worden: mit umfangreichen Linernotes und viel Fotomaterial erzählt “Queer Noises”, wie gay music vom Untergrund in die Charts aufstieg.

Zusammengestellt und herausgegeben von: Jon Savage