Attwenger – “Wie die Faust aufs blaue Auge”

“Attwenger feiern 25-jähriges Jubiläum mit einem gelungenen Album. Das stellen sie jetzt im Milla vor……” Abendzeitung München zum SPOT-Releasekonzert in München am 25. (Achtung ausverkauft!) und 26. März 2015 im Club MILLA.
HIER zum ganzen Artikel

 

Attwenger – Spot

„du brauchst nur muh song und scho bist du ka pferd“

Das neue Attwenger Album SPOT.
CD, Coloured Vinyl LP & Download ab 13. März 2015 in den Läden.
…. und ab sofort hier im Webshop….

Weiterlesen

KOFELGSCHROA

Ein Kältedrama in zwei Akten.
Jubiläum & Freibier im Autohaus Meier !

TEIL 1:



TEIL 2:

 

Eine Ratte im Trikont.

Geht man in Obergiesing, Kistler-, Ecke Tegernseerlandstraße durch den Hof und dann die Treppe hoch zum Trikont-Büro dann schaut es dort einen jeden an: das lebensgroße, ernste Gesicht eines Indianers, in Holz geschnitzt, Geschenk eines bereits verstorbenen indianischen Musikers, dessen Songs wir einmal  veröffentlichen durften. Niemand  kam an diesem Kopf vorbei ohne ihn anzuschauen und von ihm angeschaut zu werden. Wir haben ihn jeden Morgen vor der Arbeit freundschaftlich begrüßt, ihm über die Nase zu streichen sollte Glück bringen.
Der unbekannte Indianer bedeutete uns was. Über vierzig Jahre waren wir verbunden mit indianischen Musikern und dem American Indian Movement, ihrem Kampf und ihren Ideen. Bis jetzt.
Und nun ist er weg, unser guter indianischer Geist – er wurde gestohlen. Das war einfach, obwohl er groß und schwer war, man musste ihn nur von der Wand wegheben und wir sind ein ziemlich offenes Haus. Sein  materieller Wert ist gering. Für uns war er wichtig  – und wir gehen davon aus, dass der Dieb das weiß.
Wir sagen der Ratte mit den westlichen Werten des Betrugs und Bestehlens von Nachbarn: solange du unseren Freund nicht zurückbringst ist dein Glück zu Ende, solange wird es dir sehr schlecht gehen, solange werden sich Menschen und Dinge gegen Dich wenden.

Achim Bergmann

 

„Mich stört politische Gleichgültigkeit“

Der afroamerikanische Künstler, Musiker, Autor, Regisseur und Filmemacher Melvin van Peebles  im Gespräch mit Jonathan Fischer über sein neues Album, die Unruhen in Ferguson, alltäglichen Rassismus und den Fortschritt Amerikas in der SZ.

Weiterlesen

Anarchisches aus Bayerns Ursuppe

“Die Oberammergauer Band Kofelgschroa legt mit “Zaun” ihr zweites, herrlich schrulliges Album vor.” Münchner Merkur
“Herrlich unkonventionelle Volksmusik, die einen tiefen Blick in die mesnchliche Seele gewährt.” Musikexpress
“Kofelgschroa haben ein neues Album. “Zaun” ist persönlicher, dichter, oft wunderbar…” Abendzeitung München

Weiterlesen

Kofelgschroa – Zaun



Das neue KOFELGSCHROA Album “ZAUN”
Weiterlesen

NEUE ZÜRCHER ZEITUNG über STRANGE & DANGEROUS TIMES

–> ZUM ARTIKEL AUF NZZ.de–> ZUR COMPILATION

Weiterlesen

Oskar-Maria Graf zum 120sten

Zum 120. Geburtstag am 21. Juli 2014 und weil sonst peinlicherweise niemand etwas macht: Unveröffentlichte…

und auf Stimmen Bayerns “Die Freiheit” ist Oskar-Maria Graf mit dem “König Ludwig Lied” auch zu hören:

Weiterlesen

Eric Pfeil – Radio Gelato

Die neue Sommer-Single des Songwriters Eric Pfeil: Eine himmelhoch jauchzend/zu Tode betrübte Verbeugung vor dem Italo-Pop der frühen 80er. Und endlich mal wieder ein Tanzvideo mit vollem Einsatz. Beach-Dancing bei 30 Grad plus. Einfach selber mal versuchen:
Weiterlesen