Rare Schellacks Liesl Karlstadt – Verrückte Märchen & komische Lieder / 1919- 55

Sie unterschrieb als “Frl.Liserl Wellano”, trat als “Lisl Macstadt”, sogar als “Blödsinnskönigin Lisi” auf und wurde als “Frau Brandl” durch den Funk in ganz Bayern populär. Weltruhm erlangte Elisabeth Wellano alias Liesl Karlstadt aber erst als unverzichtbare Partnerin Karl Valentins. Dieser hatte sie mit dem unsterblichen Satz: “A Soubrette, die muß ganz keß sein, die muß an Busen haben… Aber sie sind sehr komisch…” zur Komikerin gemacht. Von da an sang und spielte sie meistens mit ihm zusammen, manchmal aber auch solo. Die schönsten Aufnahmen von und mit Liesl Karlstadt hab ihre Biographin Monika Dimpfl jetzt auf diesem Album versammelt.

Weiterlesen