“Save The World With This Melody” ist in den Läden!

Das neue Album von BERNADETTE LA HENGST „Save The World With This Melody“ ist ab sofort als CD/LP/DOWNLOAD überall erhältlich!
Hier die ersten Pressestimmen:

“PLATTE DES MONATS” im Kreuzer Leipzig

Neue Szene Augsburg

“Emotionale Türen aufstoßen”
Bernadette La Hengst im Gespräch mit Anja Buchmann
DEUTSCHLANDRADIO KULTUR “CORSO”
Hier nachhören!

Und hier der brandneue Video zum Song “Nein Nein Nein “:

Weiterlesen

Bernadette La Hengst – Save The World With This Melody


TRIKONT CD/LP US 0468 – VÖ: 02.10.2015

„…So lustvoll hat noch niemand in einem Popsong die Totalverweigerung besungen..” – BR-Kulturjournal

Weiterlesen

Bernadette La Hengst in Hongkong

Bernadette La Hengst Live in Hong Kong:
Hier ein paar Impressionen von Konzerten und Workshops an Schulen:

Weiterlesen

Bernadette La Hengst – Integrier mich, Baby

Bernadette La Hengst - Integrier mich, Baby ALBUMCOVERBernadette La Hengst hat endlich ein neues Album gemacht. Yeahh!

Es ist das vierte. 4 Jahre nach „Machinette“ und 2 Jahre nach dem Zukunft Album „Sisters & Brothers“ (zusammen mit Knarf Rellöm und Guz) haut sie uns 14 neue smashing Pophits um die Ohren.

Weiterlesen

Bernadette La Hengst – Der beste Augenblick in deinem Leben

Bernadette La Hengst Der beste Augenblick in deinem LebenDas war überfällig: Sonne, solo, ein so-sicher-nicht-verstanden-werden-wollendes Regulativ zu den heikleren Stellen oder Leerstellen bei u.a. Parole Trixis »Definition von süß« (die B. Hengst »produzierte«), Ideal und 2Raumwohnung. Mögen sich die Geister dran scheiden, Bernadette Hengst ist gleichermaßen raus und dabei und setzt bei sich selbst an: Nach 107 mitgemachten Sonderbegegnungen inkl. gewissen Für-immer-Momenten, neun Jahren Die Braut haut ins Auge und überschönen Stelldicheins als »die Stimme!« bei z.B. Rocko Schamoni, spendiert sie eine Runde Weisheiten, die schlicht und einnehmend sind. Weiterlesen

Bernadette La Hengst – La Beat

Bernadette La Hengst - La BeatSie zaubert die coolsten Glam-Orgien, Offbeat-Revues und Trash-Dance-Hits aus den Klangspeichern und legt mal eben die Gesangsspur nach – das alles in catchy Heimstudiopräsenz. Unterstützung kam von Ekkehard Ehlers als Coproduzent, einem Teil des Schwabinggrad Balletts und anderen befreundeten MusikerInnen zwischen Hamburg, Berlin und Delhi. Da springen impulsive Elektrofunkrhythmen aus der Groovebox, manchmal predigt Bernadette La Hengst soulful wie eine Gospelfurie, dann wieder surft sie über die Grenzen von Disko und Schlager hinweg und landet damit bei “RnLaB”. Den “La Beat” der sinnlichen Gegenwart lässt sie durch die Positionsbestimmungen pulsieren, und findet für all das vielfach Vernetzte nicht nur erneut den passendsten popkulturellen Wumms in Wort und Ton, sondern auch eine kongeniale optische Umsetzung. (Pinky Rose)

Weiterlesen

Auf der Suche nach einer eigenen Kunstsprache: Bernadette La Hengst im Spex-Interview

Auf der Suche nach einer eigenen Kunstsprache:
Bernadette La Hengst

Text: Max Dax, Corinna Koch / Foto: © Oliver Schultz-Berndt / SPEX

Sie war dabei, beim Urknall der sogenannten Hamburger Schule, damals in Bad Salzuflen, als die jungen Frank Spilker, Bernd Begemann und Jochen Distelmeyer sich dazu entschlossen, fortan in ihrer Muttersprache zu texten. Das war kurz vor dem Mauerfall, anschließend trafen sich alle in Hamburg wieder, und Bernadette La Hengst gründete endlich ihre eigene Band Die Braut haut ins Auge – und wurde mit ihrem energischen, deutschsprachigen Beatpop zu einer Identifikationsfigur nicht nur für Feministinnen.
Seit 2002 verfolgt sie eine Solokarriere, ihr drittes Album »Machinette« erscheint am 25. April. Auf diesem finden sich dreizehn neue Songs, darunter das bemerkenswerte Lied »Der grüne Halsbandsittich«, auf welchem La Hengst die eigene Kunstsprache auf eine neue postbiografische Ebene hebt.

»Anders als bei Elvis: Ich werde NICHT auf die Knie gehen!« Weiterlesen

Bernadette La Hengst – Machinette

Bernadette La Hengst Machinette2 1/2 Jahre nach “La Beat”, dem zweiten und wegweisenden Soloalbum nach Auflösung ihrer Grrrl-Pop-Band “Die Braut haut ins Auge”, schmiert uns Bernadette La Hengst ein vor Ideen explodierendes Album aufs Brot, das so leichtfüssig daher groovt, daß man meint, sie wickelt die Schwere der Welt mit Genuss um unsere Mittelfinger. Weiterlesen

Die Zukunft – Sisters & Brothers

In den Siebzigern hätte man so etwas eine Supergroup genannt. Obwohl Die Zukunft musikalisch natürlich nichts mit damaligen Supergroups wie Emerson,Lake & Palmer gemeinsam hat. Statt virtuoser Materialschlachten gibt es einfache Beats, statt Mucker-Gehabe die Schlichtheit von Punk – und zwar des frühen Punk, als die Sache noch open minded war, ironisch, selbstreflexiv und mit Dub verwoben. Und doch hat Die Zukunft alles, was eine echte Supergroup auszeichnet: Drei starke Persönlichkeiten, die schon lange im – nennen wir es ruhig so – Musikgeschäft dabei sind, treffen aufeinander, ergänzen einander, spielen sich Ideen zu. Und vor allem: bringen ihren je eigenen Stil ein, ohne dass das Ganze auf gegenseitiges Überbieten oder verkrampften Crossover hinauslaufen würde. Weiterlesen