“Helden der Migration”


TAZ-Sonderausgabe Global Pop an Pfingsten 2016:

Die Zeiten von TürküolaHelden der Migration
Mit Ihrer CD “Songs of Gastarbeiter” haben Imran Ayata und Bülent Kullukcu alias AY-KU eine Lawine losgetreten. …
WEITERLESEN

Borsh Division – Future Sound Of Ukraine

EthnoChaos, MaidanReggae, Ukrobilly & OstBalkan Punk compiled by Yuriy Gurzhy
TRIKONT CD US-04578 – VÖ: 01.04.2016

“das Ukrainer-Album ist ganz toll . ein Abenteuer. wahrscheinlich sogar für die, die eine Ahnung haben… vielen dank.” Franz Dobler

Weiterlesen

“Save The World With This Melody” ist in den Läden!

Das neue Album von BERNADETTE LA HENGST „Save The World With This Melody“ ist ab sofort als CD/LP/DOWNLOAD überall erhältlich!
Hier die ersten Pressestimmen:

“PLATTE DES MONATS” im Kreuzer Leipzig

Neue Szene Augsburg

“Emotionale Türen aufstoßen”
Bernadette La Hengst im Gespräch mit Anja Buchmann
DEUTSCHLANDRADIO KULTUR “CORSO”
Hier nachhören!

Und hier der brandneue Video zum Song “Nein Nein Nein “:

Weiterlesen

Im Sturm erobern

“Noch ein bisschen länger hier in Algier und ich werde nie wieder ein melancholsiches Gedicht schreiben können.”
Die Dichterin und Musikerin Lydia Daher verbindet Augsburg, Algier, Beirut und die Wolga in ihrer Arbeit.     Süddeutsche Zeitung / 25.09.15

“Wir müssen nur so tun als wären wir frei”

” Mitten in die Zeit der vielleicht tiefsten Textkrise deutscher Popmusik platziert Eric Pfeil sein zweites Album. Der Titel klingt wie der eines Peter Greenaway-Films aus den 90er Jahren. “Die Liebe, der Tod, die Stadt, der Fluß” ist ein Platte eines erwachsenes Mannes, der weiss was er tut. Während der Mainstream-Pop glaubt, er sei emotional, wenn er nur laut genug wimmert, zeigt ein Mann jenseits der 40 was es braucht um authentisch zu sein ohne pathetisch zu werden. Das Album, dass Eric Pfeil selbst für ein Konzeptalbum über den Tod hält, ist schlau und sensibel, vielschichtig und steckt voller Zitate – ohne dadurch nach Diskurspop zu klingen….”

Eric Pfeil im Video-Interview mit Axel Post vom Footage-Magazin:

HIER zum ARTIKEL/Interview beim FOOTAGE-MAGAZIN.

Highway to Hellas – V for Varoufakis

YANIS VAROUFAKIS in München beim Kunstmann-Verlag:

LINK ZUM BUCH


LINK ZUM BUCH

Weiterlesen

“Ich wollte nicht, dass geklatscht wird, weil ich im KZ war.”

COCO SCHUMANN, 90 Jahre alt, sitzt in dem kleinen Wohnzimmer seines Reihenhauses in der Waldsiedlung in Berlin-Zehlendorf und erzählt. Der Jazzgitarrist macht das nicht zum ersten Mal,aber Auschwitz wurde erst Jahrzehnte nach seiner Befreiung ein Thema für ihn. Warum so spät?
Hier zum ganzen Artikel (SPIEGEL #5-15)

Coco Schumann – 90 Years In Jazz

HAPPY BIRTHDAY LIEBER COCO

COCO SCHUMANN -
der große Meister des Swing feiert heute seinen Neunzigsten Geburtstag.

WIR GRATULIEREN SEHR SEHR HERZLICH
und laden ein zu seiner Geburtstagsfeier am 14.Mai…
Weiterlesen

Eric Pfeil Live im Milla Club München

“Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit.”
Karl Valentin

Populäre Jüdische Künstler – Berlin Hamburg München – Musik & Entertainment 1903-1933

Hier kommt eine Ahnung auf dem Reichtum der jüdischen Kultur der Zeit vor Hitler.. Nicht zuletzt fällt auf, welch musikalische und textliches Niveau Unterhaltungsmusik damals hatte, verglichen mit dem Entertainmentschrott, der heute auf den Markt geworfen wird. Auch deshalb sind diese CDs mehr als nostalgisch-betroffene Erinnerungskultur, sondern ein sinnlicher und intellektueller Genuß. Der Kauf lohnt sich.
Allgemeine Jüdische Wochenzeitung

 

 


Weiterlesen