PLEASE DON’T FREEZE! – Vinyl der Woche bei RadioEins! -

HIER zum ganzen Artikel & Stream auf radioeins.de

-Sommer in der Stadt- Coconami Live beim Heimatsound Festival

Zum Video In der BR-Mediathek

 

‘Sommer in der Stadt’ – auf dem Album “SAN”

–> und HIER mehr zum Probehören

“Das hast du jetzt schön gesagt” (Kofelgschroa Interview in der SZ-München)

Eine Band wir Kofelgschroa dürfte es eigentlich gar nicht geben: mit Stubenmusi bis nach Amerika, mit Dorfzauseligkeit zum Phänomen für Großstädter. Jetzt kommt auch noch ein Kinofilm……

WEITERLESEN:
-
HIER GEHTS ZUM GANZEN ZEITUNGSARTIKEL
- UND HIER GEHT ES ZUM ARTIKEL AUF JETZT.DE/SZ-ONLINE
Weiterlesen

Kofelgschroa – Frei. Sein. Wollen. – KINOSTART AM 7.AUGUST

„KOFELGSCHROA – frei.sein.wollen“  feierte seine Kinopremiere am 28. Juli im Rio Filmpalast in München – am 7. August startet der Film bundesweit in den Kinos.
… und im November 2014 wird dann das neue Album von KOFELGSCHROA erscheinen….

 

 

 


TZ- München:
“Für Fans ist der Film ohnehin Pflichtprogramm, allen anderen sei er aber ebenso ans Herz gelegt…”

 

–> ZUM ARTIKEL

Moa Fire II

“Endlich ist es da und es ist so geworden wie ich es vermutet habe. Fantastisch!!!
Hans Söllner
Das zweite Buch von Da Sandwichmaker alias Steffen Prase jetzt auch bei TRIKONT erhältlich:
Moa Fire II – “Nahrung für die Seele”

Vegan, vegetarisches Reggae-Kochbuch mit Musik  * Rezepte und Songs von Künstlern aus Jamaika, Italien, Frankreich und Deutschland * Hardcover – 112 Seiten – incl. Musik-CD
Weiterlesen

Oskar-Maria Graf zum 120sten

Zum 120. Geburtstag am 21. Juli 2014 und weil sonst peinlicherweise niemand etwas macht: Unveröffentlichte…

und auf Stimmen Bayerns “Die Freiheit” ist Oskar-Maria Graf mit dem “König Ludwig Lied” auch zu hören:

Weiterlesen

Coconami “San” in Sound & Image


SOUND & IMAGE – über ‘COCONAMI SAN’

“Die Grundidee war, ist und bleibt genial: Bekannte  Hits  aus dem Indie-Lager sowie bayerische Volksweisen mal ganz anders auftischen – reinterpretiert nur mit einer zarten Frauenstimme und begleitet von einer Ukulele. Dieser Geniestreich schlug in Musikkreisen ein wie eine Bombe. Das Debutalbum der japanischen Coconamis wurde im Nu zu einem Renner…”
HIER ZUM GANZEN ARTIKEL

Weiterlesen

Ein bisserl Widerstand geht immer

Ein Interview von Michael Zirnstein mit Hans Söllner zu dessen diesjährigem Auftritt auf dem Münchner TOLLWOOD Festival aus der SZ.

Marihuana und Meerschweinchen

Ein bisserl Widerstand geht immer: Hans Söllner spielt am Samstag auf dem Tollwood-Festival
Er produziert seinen Honig selbst, setzt sich für Naturstrom ein, singt auf Konzerten gegen das Wale-Schlachten. Nicht, weil es gerade schick ist, sondern weil ihm der Kragen platzt wegen der Zustände. Weiterlesen

Hans Söllner auf dem TOLLWOOD-Festival München 2014

Am Samstag 5. Juli tritt Hans Söllner auf dem TOLLWOOD Festival in München auf.

Dazu Michael Zirnstein in der Rubrik VORSCHLAG-HAMMER in der Süddeutschen Zeitung vom 27. Juni:

“Ich gehe an diesem Tag wieder zu Tollwood, zu Hans Söllner. Eben weil ich nicht weiß, was ich da habe. Je nach seinem momentanen „Zuastand“ halt. So hat der Bärbeiß schon zwei große Alben genannt, auf denen er alte Lieder noch einmal gemäß seiner heutigen Laune eingesungen hat. Das hat er auch bei Dylan gelernt: auf der Bühne so zu sein, wie man sich fühlt, nicht, wie es das Publikum verlangt.”

HIER ZUM GANZEN ARTIKEL AUF SZ-ONLINE

Weiterlesen

Bolzplatz – aus aktuellem Anlass …

Das Café Unterzucker erlaubt sich, aus aktuellem Anlass auf den Song “Bolzplatz” von der CD “Leiser!” hinzuweisen, vorgetragen von der Jazz-Sängerin Anna Hermann und garniert mit charmant pöbeligem Spielergebrüll.
“Bolzplatz” eignet sich derzeit hervorragend als Protestsong gegen den Bau von Stadien im tiefsten Dschungel, in denen dann nur viermal gespielt wird, und ist ein sanft schwingendes Kontrastmittel zum derzeitigen National-Gezeter.
Lokal denken? Rustikal bolzen? Oder doch lieber nur versonnen am Spielfeldrand vor sich hin swingen!
“Bolzplatz, bist Du bestellt mit Athleten, dann geht das Sausen und Treten allerliebst hin und her.” Weiterlesen