Express Brass Band – Pluto Kein Planet



RELEASEKONZERT AM 24.03. IM AMPERE-MÜNCHEN

„Es gibt Bands, die man erfinden müsste, wenn es sie nicht schon gäbe, die ExpressBrassBand mit ihren 25 Musikern ist so eine Gruppe.“ Bayr. Rundfunk

Am 24. August 2006 entdeckte die internationale astronomische Union,  was Micky Maus-Leser schon immer wussten: Pluto ist kein Planet. Beim 1930 entdeckten Himmelskörper handelt es sich nur um einen Zwergplaneten, der im Gegensatz zu richtigen Planeten die Umgebungen seiner Bahnen nicht von anderen Körpern bereinigt hat.  Der Titel des neuen Albums „Pluto Kein Planet“ könnte darum auch eine Solidaritätserklärung der Express Brass Band mit jenem degradierten Himmelskörper sein. Schließlich würde auch die Express Brass Band niemanden aus ihrer Umlaufbahn vertreiben und diese also von anderen Körpern bereinigen.  Vielmehr würde die Münchner Brass Band einladend ausrufen: Kommt alle her. Wo wir Platz haben, ist auch Platz für Euch.  Denn mit ihren zahlreichen Straßenkonzerten steht die Express Brass Band auch für eine Rückeroberung des öffentlichen Raums, den sie sodann aber auch in die einschlägigen Clubs trägt.
Und sie steht für eine offene Gesellschaft, die auch musikalisch nicht ausgrenzt. Darum finden in dieser Blaskapelle auch Gitarristen, Schlagzeuger, Violinisten, Sänger usw. einen Ort, in welchem sie sich gemeinsam mit den anderen Musikerinnen und Musikern gleichberechtigt und demokratisch  entfalten können. Oder sollte man präziser „entbügelfalten“ sagen, als Ausdruck dafür, dass in der Express Brass Band alle Reglements des Alltags aufgehoben werden?

Ein wenig angelegt am „abgespaceten“ Brass-Band-Stil eines Sun Ra Arkestras sucht der Sound der Express Brass Band nicht nur die Freiheit. Er ist geradezu ein Synonym für diese Freiheit. Eine Freiheit im Übrigen, die nicht frei von etwas ist, sondern frei für etwas, die sich also nicht abgrenzt, sondern neugierig alles verinnerlicht, was den Musikerinnen und Musikern in diesem und in anderen Projekten, in welchem sie unabhängig voneinander auch noch aktiv sind, begegnet. Tief verwurzelt im Jazz, Soul und Afrobeat zeigt diese MusikerInnen-Vereinigung sich darum auch beeinflusst von einer orientalischen Musik vom Maghreb bis Afghanistan.
So häufig die 1999 eröffnete Express Brass Band zum Glück live zu erleben ist, so selten sind leider ihre Tonträgerinnen, auf denen die wunderbaren musikalischen Welt- und Sternenreisen der Formation dokumentiert sind. Gerade mal zwei Alben sind seit 2004 bei Trikont erschienen: Oriental Journey (2004) und We Have Come (2014).
Nachdem die Express Brass Band Ende letzten Jahres sogar auf einem Festival in Brasilien gastierte, erscheint nun endlich ihr drittes  Album, das sie in einer umfunktionierten Schlosserwerkstatt in München und auf einem Berg in Südtirol aufgenommen hat: Pluto Kein Planet.  Die Express Brass Band ist übrigens auch kein Planet. Dafür aber mindestens ein musikalischer Kosmos samt Planeten, Sternen, Plutoiden und sonstigen Himmelskörpern….
Dirk Wagner

PRESSESTIMMEN DER LETZTEN JAHRE:

„Eine rattenfängerische Art von Musik – vital und mitreissend.“ Süddeutsche Zeitung

„Eine Karavanserei mitten in Bayern und eine Kampfansage an die patinaverstopfte Trachtenmusik.“ Sound.de

„..diese wild verwehten, feurig süßen, mit edlen musikalischen Anspielungen gespickten Klänge der Express Brass Band.“ Joseph v. Westfalen

„Es gibt Bands, die man erfinden müsste, wenn es sie nicht schon gäbe, die ExpressBrassBand mit ihren 25 Musikern ist so eine Gruppe.“ Bayr. Rundfunk


Bisher erschienen:

We Have Come – 2014
Oriental Journey  – 2004 (Vergriffen!)

 

Produkteoptionen
Produkt an Lager

Preis: from €15.00

Loading Korb anpassen...
LoadingAktualisiere...