Der Scheitel – …in einem Haus das Liebe heißt

Wiederveröffentlichung der Originalproduktion von 1994

Der Scheitel sind:
Klaus Egger – Michael Krupica – Jörg Gaisbauer – Fritz Ostermayer Christian Schachinger – Christian Fuchs – Harald Waiglein

“Links und rechts sind die Haare, aber der Scheitel selbst ist nichts. Eine Demarkationslinie zwischen Kläglichkeit und dem Erhabenen, dem Pathos.”
Fritz Ostermayer

In Österreich sind sie schon lange legendäre Stars. Sie waren die Ersten, die der Phase der “Peinlichkeit, Schlager gut zu finden” ein jähes Ende bereiteten. Die Musiker kommen aus diversen Bands, Rundfunk-Redaktionen, Feuilletons und Studios.
Ihr Motto: Nimm die besten deutschen Schlager so ernst wie große internationale Balladen und interpretiere sie so, als stammten sie z.B. von Nick Cave, Tom Waits oder John Cale. Dann verändere ohne Ironie Liedgut von Udo Jürgens, Amanda Lear, und anderen.
Als Gastmusiker dabei: Mitglieder von F.S.K. und Extended Versions, es singen die Legenden Tav Falco und die Chanteuse Hermine, und nicht zu vergessen das Duo Attwenger.

 

“Diese Band ist nicht respektlos sondern gnadenlos ..Eine Beschwörung der radikalen Traurigkeit im Schlager.”
Die Presse, Wien

“Camp wollen sie nicht sein und Adornos Kritik der Kulturindustrie ist ihnen nur ein müdes Grinsen wert. Die Wiener Band “Der Scheitel” erlöst den klassischen Schlager durch strategische Besudelungen aus der Leichenstarre.”
Der Standard, Wien