Floyd Westerman – The Land Is Your Mother / Custer Died For Your Sins

Floyd “Red Crow” Westerman
* 17. August 1936
+ 13. Dezember 2007
R.I.P.

Seine beiden nun auf einer CD erschienenen LPs sind Wiederveröffentlichungen zweier Westerman Klassiker, die einen kämpferischen Mann vorstellen, der kein Blatt vor den Mund nimmt, wenn es darum geht, die soziale Wirklichkeit seiner Brüder zu skizzieren und zu dokumentieren und die Schuldigen zu benennen. Dabei präsentiert er sich nicht als unversöhnlicher Separatist, sondern sucht den Dialog mit den Weißen, weshalb er sich im Idiom des traditionellen Singer/ Songwriters in seiner semi€akustischen Musik vieler weißer Elemente bedient. Ein Kunstgriff, der seine verbalen Angriffe besser ins Ziel trägt. Faszinierend auch die indianischen Stücke mit schlichten und intensiven Trommeln und Gesängen.
Journal Frankfurt

…wurde einmal als Krieger mit Gitarre bezeichent. Er ist ein Troubadour des indianischen Widerstands.
Allgemeines Sonntagsblatt

Die Schönheit der Lieder dieses indianischen Sängers liegt nicht auf der Ebene folkloristischer Konsumierbarkeit. Mit ihnen versucht er die Gespaltenheit in der Existenz heutiger Indianer auszudrücken und seine Beziehung zur roten und weissen Kultur zu meistern.
Frankfurter Allg. Zeitung