“Himmelwärts”

+++AB HEUTE überall im Handel+++
“Die Liebe. Der Tod. Die Stadt. Der Fluss”
das neue Album von Eric Pfeil!

“Wir sagen: Ein beeindruckendes Album mit detailverliebten Stimmungsbildern, starken Melodien und einer gelassenen Haltung zur Welt.” (Bayern 2, KulturWelt)

ERSTE PRESSE zum Album:

Weiterlesen

“Wir müssen nur so tun als wären wir frei”

” Mitten in die Zeit der vielleicht tiefsten Textkrise deutscher Popmusik platziert Eric Pfeil sein zweites Album. Der Titel klingt wie der eines Peter Greenaway-Films aus den 90er Jahren. “Die Liebe, der Tod, die Stadt, der Fluß” ist ein Platte eines erwachsenes Mannes, der weiss was er tut. Während der Mainstream-Pop glaubt, er sei emotional, wenn er nur laut genug wimmert, zeigt ein Mann jenseits der 40 was es braucht um authentisch zu sein ohne pathetisch zu werden. Das Album, dass Eric Pfeil selbst für ein Konzeptalbum über den Tod hält, ist schlau und sensibel, vielschichtig und steckt voller Zitate – ohne dadurch nach Diskurspop zu klingen….”

Eric Pfeil im Video-Interview mit Axel Post vom Footage-Magazin:

HIER zum ARTIKEL/Interview beim FOOTAGE-MAGAZIN.

Die Kofelgschroa DVD ist da!


Endlich – ab heute überall erhältlich:
KOFELGSCHROA “Frei.Sein.Wollen.” – Die DVD!

Und zum Erscheinungstag gab es in der TZ-München ein Interview mit Maxi Pongratz:

 

HIER zum Artikel / Interview

und HIER zum Artikel auf TZ-Online.

Attwenger – “Wie die Faust aufs blaue Auge”

“Attwenger feiern 25-jähriges Jubiläum mit einem gelungenen Album. Das stellen sie jetzt im Milla vor……” Abendzeitung München zum SPOT-Releasekonzert in München am 25. (Achtung ausverkauft!) und 26. März 2015 im Club MILLA.
HIER zum ganzen Artikel

 

BR2 Artist of the Week: ATTWENGER

ZÜNDFUNK auf BR2 hat ATTWENGER mit ihrem neuen Album SPOT zum “Artist of the Week” gekürt. Hier zum ganzen Artikel von Roderich Fabian auf BR-Online:

 

“Ich wollte nicht, dass geklatscht wird, weil ich im KZ war.”

COCO SCHUMANN, 90 Jahre alt, sitzt in dem kleinen Wohnzimmer seines Reihenhauses in der Waldsiedlung in Berlin-Zehlendorf und erzählt. Der Jazzgitarrist macht das nicht zum ersten Mal,aber Auschwitz wurde erst Jahrzehnte nach seiner Befreiung ein Thema für ihn. Warum so spät?
Hier zum ganzen Artikel (SPIEGEL #5-15)

Bernadette La Hengst in Hongkong

Bernadette La Hengst Live in Hong Kong:
Hier ein paar Impressionen von Konzerten und Workshops an Schulen:

Weiterlesen