Liebe Freunde und Kofelgschroa-Fans:

Die Muffathalle ist voll am 21.Dezember – und das ist gut so…

Noch besser ist allerdings, dass es noch Karten gibt für den
1.Februar 2015 im Volkstheater.

KARTEN & INFOS

Outstanding

“Weltmusik aus einer Gegend, in die sich sonst wirklich niemand traut – aus den amerikanischen Südstaaten.” F.A.Z.

F.A.Z., RENFIELD MAGAZINE, AMERICA JOURNAL & AMERICANA-UK über die Trikont Compilation “STRANGE & DANGEROUS TIMES

Weiterlesen

Warten.

Wie schon an Ostern angekündigt :
HASEMANNS TÖCHTER warten auf Weihnachten.
Weihnachtsspezial mit Simultan Krippenspiel von Hugo Ball.
Warten Sie mit – Alle Termine hier …

Weiterlesen

GLUCKSELIGKEIT


“Das Café Unterzucker bietet für die Adventsbeschallung passenderweise den alten Italo-Schlager “GLUCKSELIGKEIT” feat. Maria Hafner und den Eisdielenschnulzier Jimi Tero aus Doctor Döblingers Kasperltheater.

Weiterlesen

Anarchisches aus Bayerns Ursuppe

“Die Oberammergauer Band Kofelgschroa legt mit “Zaun” ihr zweites, herrlich schrulliges Album vor.” Münchner Merkur
“Herrlich unkonventionelle Volksmusik, die einen tiefen Blick in die mesnchliche Seele gewährt.” Musikexpress
“Kofelgschroa haben ein neues Album. “Zaun” ist persönlicher, dichter, oft wunderbar…” Abendzeitung München

Weiterlesen

SAVE THE WORLD WITH THIS MELODIE


BERNADETTE LA HENGST & NICK NUTTALL
“Save the world with this melody”

Digtale Single ab sofort erhältlich!

Weiterlesen

Kofelgschroa Konzerte – Breaking News

Die KOFELGSCHROA Konzerte am 14.11. im Burggasthof Neurandsberg und 15.11. im E-Werk Erlangen müssen leider ausfallen.
Die Ersatztermine stehen schon fest:
RATTENBERG Burggasthof Neurandsberg am 03.01.2015
ERLANGEN E-Werk am 17.12.2014

Liebe Leute,
eigentich bin ich fest davon ausgegangen, dass mein gebrochener Daumen ausgeheilt ist und meine Schiene

Weiterlesen

Das neue Kofelgschroa Album “Zaun” ab sofort im Handel

„..Es gibt nix und niemanden, der klingt wie Kofelgschroa. Die Band aus Oberammergau zählt mit ihrem repetitiven Bayern-Krautrock, der Dub, Morricone und Elektro gefressen zu haben scheint, dabei ganz ohne perkussive Elemente auskommt, zum Ergreifendsten was die Popmusik der vergangenen Jahre hervorgebracht hat.” FAZ

“Die Kofels sind Parallelzeitwesen, deren innere Uhren in ihrer genau richtigen Geschwindigkeit ticken – unbeirrt..“ Süddeutsche Zeitung