Bürgermeister-Stichwahl in Schongau am 30.3.14

Tobias Kalbitzer von der “Wählergruppe Karl-Heinz Rumgedisse” hat es im oberbayerischen Schongau in die Stichwahl zum Oberbürgermeister geschafft.
Hier ein Artikel und YouTube-Film über ihn:

 

Weiterlesen

nOlympia – Stimme Bayerns

“Liebe Kommentarschreiber der Süddeutschen: Habt Ihr den Schuß nicht gehört? Es kann doch nicht sein, daß ich in 24 h 2 Kommentare lese, in denen die Münchner als kleinbürgerliche Not In My Back Yard Spiesser über den Kamm geschoren werden, die die Spiele ablehnen, weil es die Gemütlichkeit gefährdet?
Nein, nochmal schriftlich: Es geht darum das man nicht mehr etwas vorgesetzt bekommt und als Jubelheinz benützt wird, und die Karawane zieht weiter. Weiterlesen

Petition für einen Rücktritt der Bayerischen Justizministerin und Aufnahme einer Untersuchung im Fall Mollath

“Sieben Jahre schon, sitzt Gustl Mollath unschuldig in der Psychiatrie, weil er über Schwarzgeldgeschäfte einer in München ansässigen Bank berichtete. Man wollte ihm nicht glauben, wohl eher versuchte die Politik aber alles zu vertuschen. Und das, obwohl die HypoVereinsbank selbst intern Ermittlungen einleitete und ein banken-interner Bericht seine Hinweise auf Geldwäsche bestätigt hat. 7 Jahre lang hat man versucht Gustl Mollath aus politischen Gründen mundtot zu machen, 7 Jahre ist er mittlerweile in der Psychiatrie.”

Zur Petition auf www.openpetition.de/

Die Homepage von Gust Mollath: http://www.gustl-for-help.de/

Interview mit Mollath im Bayerischen Rundfunk

NDR-Korruptionsskandal: Machtsysteme der Mittelmäßigkeit und Sattheit

Prozess gegen Frau Heinze, einst mächtige Redakteurin beim NDR, wegen Betrugs, schwerer Untreue und Bestechlichkeit.

Die öffentlichen Medien könnten ein Gegenmodell sein zu den investorengesteuerten Profitmaschinen, die sich verlogen „privat“ nennen. Sind sie aber nicht. Sie sind nicht Teil einer gemeinwirtschaftlichen Öffentlichkeit . Sie haben aus gigantischen fat rates hauptsächlich Machtsysteme der Mittelmäßigkeit und Sattheit gebaut, voller Verachtung für  ihre „Kunden“, die sie wie flat heads behandeln : als Spiegelungen ihrer eigenen machtgesteuerten Flachheit und Nichtigkeit: Weiterlesen

3 Meinungen zu ACTA

„Sieg der Meute. Die `Meute`ist über Àcta` hergefallen und hat gewonnen… heute will die sakralisierend als `Netzgemeinde`verherrlichte Schwarmarroganz der Internetfetischisten einen Präzedenzfall verhindern, der bedeutete, dass endlich auch hier staatlich gewährleistet wird, was nur der Staat gewährleisten kann: Recht… jetzt auch das Europäische Parlament vor der Desinformation und der Einschüchterung durch diese Netzgemeinde kuschen. Noch schlimmer ist es, dass die Agitation gegen Recht und Gesetz als neue Form der Demokratie gefeiert und jeder Hinweis auf die totalitären Züge dieses digitalen Mobs als `Lobbyismus`verunglimpft wird…“
FAZ, 5.Juli2012, Kommentar auf der Wirtschaftsseite

„Präzedenzfall des Protestes gegen die Hinterzimmerpolitik und das Misstrauen gegenüber einer wachen Öffentlichkeit…. führten zu einem bis dato unbekannten europaweiten Protest quer durch die Facetten der Zivilgesellschaft. Ohnehin seit Jahren von den allerorten sprießenden Urheberrechtsverschärfungen genervt, vereinten sich die Digitalbürger erfolgreich zum Gegenschlag.“
FAZ, 6.Juli 2012, Feuilleton

„…ein Schlag gegen die Wachstumspläne der Pharmaindustrie war schon die im März getroffene Entscheidung des Indischen Patentamts, den deutschen Pharmakonzern Bayer acht Jahre vor Ablauf des Patentschutzes (gewöhnlich 20 Jahre) zu einer Zwangslizenz für eines seiner Krebsmedikamente zu verpflichten. Bayer musste die Rezeptur dafür einem indischen Generikahersteller (Nac hahmermedikamente) zur Verfügung stellen, der das Medikament zu einem Bruchteil des bisherigen Preises anbietet – statt 5700 Dollar im Monat kostet die Therapie monatlich nur noch 178 Dollar, davon erhält Bayer eine Lizenzgebühr von 10 Dollar …. die öffentlichen Gesundheitsausgaben lagen zuletzt bei nur 4,50 Dollar im Jahr je Einwohner, in Deutschland mehr als 2000 Dollar.“
FAZ, 6-Juli 2012, Wirtschaft

Ex-Innenminister Beckstein über Türken in Deutschland (2005). O-Ton aus dem Bierzelt vom Gillamoos-Volksfest in Abensberg, Bayern.

Originalaufnahmen  von unserem neuerdings selbst erkorenen Ausländer-Freund und obersten Kämpfer gegen den Rechtsextremismus Günther Beckstein, mit passender Untermalung: Weiterlesen