TRIKONT auf der Leipziger Buchmesse 2014

Wer lesen kann, kann auch hören!
Deshalb sind wir wie jedes Jahr auf der Leipziger Buchmesse vertreten. Vom 13. bis 16. März finden Sie uns in der Halle 4.0 / Stand B 304.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Weiterlesen

Film im BFS zum Holocaust-Gedenktag

Zum Holocaust Gedenktag am Montag den 27.1.2014 wird im Bayerischen Fernsehen um 23:10 Uhr der Dokumentarfilm “Musik als Zuflucht – Theresienstadt” ua mit Coco Schumann, ausgestrahlt.

Mehr Infos zur Sendung HIER

… und  H I E R kann die Sendung in der Online-Mediathek des Bayerischen Rundfunks nachgesehen werden. Weiterlesen

Café Unterzucker “Leiser!” CD-Präsentation am 21. Dez. ’13

Sa., 21. Dez., 14:00 Uhr, Lustspielhaus München, Occamstr. 8

“Zwerge im Café
“Das Schöne an der Familienlieder-LP “Leiser!”: Weil jede Menge Blödsinn und Rätselhaftes darauf sind, werden auch Kinder sie mögen – selbst wenn die nicht jeden Schmäh wie über den letzten greisen DJ (ein waschechtes Wienerlied) verstehen und es ihnen wurscht sein dürfte, dass da nun so wichtige Mitmusiker wie der Micha Acher von Notwist, Bene und Jakob von der Schlachthof Bronx, Greulix Schrank (lustiger Name immerhin) von den Schweissern und Maria Hafner und Evi Geglmaier von Zwirbeldirn einen ausgewachsenen Mix aus Shantys, Dixie und Blues zaubern. Weiterlesen

“Songs of Gastarbeiter” auf SpiegelOnline

“Songs of Gastarbeiter”
Mir sagen Leute, du nix Knoblauch heute!
Von Christoph Twickel / 23. Nov. 2013, 12:00 Uhr / Spiegel Kultur

Deutschland entdeckt den Sound seiner Arbeitsmigranten: Auf “Songs of Gastarbeiter” besingen türkische Deutschländer die Knoblauch-Klischees und den Fließband-Akkord der Sechziger und Siebziger. Auf “Heimatlieder aus Deutschland” beschwören migrantische Chöre ein imaginäres Zuhause.

Das waren noch Zeiten: Als man in deutschen Unterhaltungstalkshows wie “Bios Bahnhof” noch türkische Familien einlud, um mit ihnen darüber zu plaudern, ob sie eher zurück in die Türkei gehen oder sich lieber integrieren wollten. “Wenn wir uns total anpassen und voll integrieren würden, würden wir unsere eigene Identität verlieren, und das möchte ich nicht”, antwortet der 21-jährige Mahir Uslu in einer Sendung aus dem Jahre 1980. Alfred Biolek hakte nach: “Ist das der Grund, warum Sie und Ihr Bruder einen Schnurrbart tragen? Damit werden Sie doch sofort als Türke erkannt!”

GANZEN ARTIKEL AUF SPIEGEL-ONLINE WEITERLESEN HIER

 

STIMMEN BAYERNS im Fernsehen

“Stimmen Bayerns – Die Freiheit” in der nächsten Sendung des Büchermagazins “LeseZeichen” im Bayerischen Fernsehen.
US-0437_STIMMEN-BAYERNS_Freiheit_Cover

Hier die Sendetermine:
Im BFS am Mo 25.11.2013 um 23:30 Uhr.
Auf BR-alpha am Di 26.11.2013 um 18:15 Uhr und am Sa 30.11.2013 um 22:00 Uhr
Einschalten!

Mehr Infos zur Sendung auf BR-Online HIER

nOlympia – Stimme Bayerns

“Liebe Kommentarschreiber der Süddeutschen: Habt Ihr den Schuß nicht gehört? Es kann doch nicht sein, daß ich in 24 h 2 Kommentare lese, in denen die Münchner als kleinbürgerliche Not In My Back Yard Spiesser über den Kamm geschoren werden, die die Spiele ablehnen, weil es die Gemütlichkeit gefährdet?
Nein, nochmal schriftlich: Es geht darum das man nicht mehr etwas vorgesetzt bekommt und als Jubelheinz benützt wird, und die Karawane zieht weiter. Weiterlesen

“Als Willy Brandt Bundeskanzler war”

Als Willy Brandt Bundeskanzler war
hatte Vati noch volles Haar
war Ute Lemper noch kein Star
als Willy Brandt Bundeskanzler war
Die Welt war jung und Deutschland ein Wort
und Squasch war noch gar kein Sport
Da machte Urlaub noch richtig Spaß
und im Fernsehen gabs Wünsch dir was
da war das Klima noch o.k. Weiterlesen