NEUE CD: ZWIRBELDIRN “jabitte”

Die neue Zwirbeldirn-CD “jabitte” ab heute in den Läden,

 

-im Trikont-Shop (www.trikont.de)
und direkt in Obergiesing, Kistlerstraße 1.

Zwirbeldirn Live am Montag den 27.Oktober im Milla – München, Holzstraße 28.

 

Mehr brauchts ned.

Weiterlesen

ZWIRBELDIRN jabitte releasekonzert

OBACHT:
Die neue Zwirbeldirn-CD “jabitte” gibt’s ab Freitag, den 24.Oktober im Laden. Das feiern wir mit Zwirbeldirn Live am 27.Oktober im Münchner Milla, Holzstraße 28. Intim DJ Cpt.Schneider wird auflegen, möglicherweise  bis tief in die Nacht hinein.
Und hier schonmal der “jabitte” Audio Trailer by Cpt. Schneider:

 

- BESOFFEN VON JESUS – DIE SZ ÜBER STRANGE & DANGEROUS TIMES


“Mit Punk-Wut durch die amerikanische

Folk-Tradition: Fotograf und Musiksucher

Sebastian Weidenbach hat beim

Münchner Trikont-Label eine

Compilation mit Songs und Bildern

dieser Szene veröffentlicht.”

 

Weiterlesen

KOFELGSCHROA RELEASEKONZERT ZUSATZTERMIN

Liebe Alle!
Weil das Plattentaufe-Konzert im Ampere am 06. November schon ausverkauft ist, spielen wir jetzt noch eins. Und zwar schon am 02. November. Ein Pre-Release sozusagen.
Und alle, die lieber im Sitzen tanzen, mögen dann am 01. Februar ins Volkstheater kommen.
Die neue Platte, die jetzt ganz sicher ZAUN heißt, gibt´s offiziell ab dem 14. November.                                                                                           

Brief von Hans Söllner an das Amtsgericht Hersbruck

An das Amtsgericht Hersbruck
Schlossplatz 1
91217 Hersbruck

Sehr geehrte Damen und Herren,
wie ich einer Pressemitteilung entnehmen konnte, wurde an ihrem Gericht eine Lehrerin zu einer Strafe von 700 € verurteilt, weil sie im Besitz von 0,01 Gramm Marijuhana war. Weiterlesen

Artgerecht ist nur die Freiheit !

Hans Söllner zu einem Urteil des Amtsgerichts Hersbruck
(
http://www.nordbayern.de/region/hersbruck/0-01-gramm-cannabis-lehrerin-zu-700-euro-strafe-verdonnert-1.3895242):

“Das klingt nicht wie ein Witz, das ist einer.
Apropos, man hört überhaupt nichts mehr aus Kempten,vom damaligen Chef der Drogenfahndung Kempten, der mit 2 Kilo Kokain im Spint erwischt wurde.Wahrscheinlich haben sie es sich untereinander aufgeteilt, so dass jeder nur eine geringe Menge hatte und die wird ja bekanntlich nicht verfolgt.
0,01 Gramm,ich wusste gar nicht, dass man so wenig wiegen kann.Wenn ich mir einen Spliff drehe und danach den Tisch ab wische, liegt bei mir mehr auf dem Boden.Es geht ihnen nur noch drum die Leute kaputt zu machen.Schämt euch ihr staatlich geprüften und blöd studierten die Menschen in den Wahnsinntreiber. Weiterlesen