Zum EM-Halbfinale Portugal – Wales: DAFYDD IWAN – “CAN Y MEDD” (Lied vom Met)

In den Siebziger Jahren gab es in ganz Europa Bewegungen in kleinen Ländern, unter– und internationalen Regionen, um die übergrossen Nationen und Machtzusammenrottungen zu entmachten: Richtung mehr Demokratie, Eigenständigkeit,Gleichheit, Gerechtigkeit und Weltoffenheit. In Okzitanien, der Bretagne, Galizien,Baskenland, Sardinien, dem Dreyeckland zwischen Badensern, Elsaß und Nordschweiz, Schottland, Island, Irland, Bayern usw. Und eben auch: Wales.Wir haben darüber Bücher gemacht und aus diesen Regionen Musik vertrieben. Z:b: walisiche Songs und Musik von dem dort sehr bekannten Dafydd Iwan, der heute noch auftritt, Platten veröffentlicht und gleichzeitig der walisischen Nationalpartei Plaid Cymru vorsteht. Wir haben ihn und sein alternatives Label Sain in Penygroes besucht.

Hier, dem Anlass angemessen, sein “Lied vom Met” aus der Trikont-Schatzkiste zum Anhören:

DAFYDD-IWAN_can-y-medd

Und hier die Übersetzung:

“Auf dem Berg die Eibe

auf dem Berg die Stechginster

in den Blüten des Heidkrauts und der Blumen

die Sonne und Wind zum Reifen brachten

der gesunde Wind, glücklicher Sonnenschein

glücklicher Sonnenschein und gesunder Wind

die Tugenden der Sonne und des Windes sehen wir

in den Blüten kleiner Blumen.”

Von der LP “ Yma Mae ‘Nghân“ (1972 Debutalbum). Erschienen auf SAIN (RECORDIAU) CYF./ IRLAND (SAIN H 1002). Im Vertrieb von TRIKONT 1972. TEXT von:  T. Gwynn Jones (10 October 1871 – 7 March 1949).