When Capitalism Meets Cannabis

Das sind Probleme: während in vielen deutschen Bundesländern schon der Besitz von kleinsten Mengen Mariuhanas zu endlosen Schikanen führt, dürfen sich die Menschen in immer mehr amerikanischen Bundesstaaten Gedanken über wirkliche Probleme machen: wie zum Beispiel der Frage, wie man in einem stark regulierten legalen Cannabis Markt überhaupt Gewinne zu machen sind.

“ANYONE who thinks it would be easy to get rich selling marijuana in a state where it’s legal should spend an hour with Ravi Respeto, manager of the Farmacy, an upscale dispensary here that offers Strawberry Haze, Hawaiian Skunk and other strains of Cannabis sativa at up to $16 a gram.”

Quelle: NYTimes.com