Hans Söllner: Was bedeutet es „STOLZ“ zu sein ?

Bin ich stolz ein Bayer zu sein?
Nein, ich bin froh, ein Bayer zu sein, ja genau so und trotzdem ich darüber froh sein kann, weiß ich auch, dass ich nichts besseres bin, als der Rest hier in diesem Land oder auf dieser Erde. Alle Lebewesen inbegriffen.
Was aber würde es bedeuten, wenn ich statt froh stolz sagen würde?Ich habe, wenn ich „stolz“ sage, noch nichts getan, um auf irgend etwas stolz sein zu können. Schon gar nicht ich. Meine Mutter vielleicht, weil sie die Schmerzen der Geburt ertragen hat oder weil sie noch bis zum letzten Tag ihrer Schwangerschaft gearbeitet hat. Aber ich doch nicht. Ich habe nichts dazu getan, dass ich hier bin und soll auf was stolz sein? Auf was denn? Ich kann nicht einmal stolz darauf sein, Mensch zu sein, weil es sich nicht um eine Eigenleistung handelt, denn ich hätte auch eine Giraffe werden können, nur als Giraffe hätte ich nicht das Bewusstsein, auf mich stolz zu sein. Mensch ist man durch Bewusstsein. Mensch ist man nicht durch Sprache und aufrecht gehen. Auch Tiere haben Sprachen und gehen aufrecht. Ich kann bewusst etwas entscheiden. Das kann ein Löwe nicht. Punkt!!!! Aus !!!!
Ich entscheide mich bewusst, Veganer oder Vegetarier zu sein, denn ich sterbe definitiv nicht, wenn ich mir eine andere Nahrungsquelle suche oder aufhöre, Fleisch zu essen. Der Löwe schon. Egal welche Ausreden ich immer suche und finde, um so weiter machen zu können wie bisher. Ich werde nicht sterben, wenn ich meine Essgewohnheiten ändere.
Das kann ich beweisen und ich beweise es seit 22 Jahren. Und Millionen andere Veganer und Vegetarier beweisen es mit mir.
Ich kann mich entscheiden, anständig und ehrlich zu sein. Ich kann mich entscheiden, aus Rücksicht, für andere Lebewesen, langsam zu fahren. Darauf bin ich stolz. Ich bin auch auf manche Sachen nicht stolz, wenn ich zum Beispiel an einem Bettler vorbei gehe und mir denke „geh arbeiten“. Aber ich kann aus Liebe zu meiner Umwelt etwas Schlechtes sofort unterbrechen und es so machen, dass das Land, die Leute und die dazu gehörigen Lebewesen etwas davon haben, dass ich zu ihnen gehöre. Das meine ich mit, ich bin stolz. Stolz kann man nur im positiven sein, niemals im negativen. Wir bilden uns immer etwas ein auf uns und das können wir Bayern, wir Deutschen, ja wir Menschen, wirklich gut, dass wir uns einbilden, etwas besseres zu sein, zumindest kommt es in diesem Satz „ ich bin stolz“ so rüber. Und unter dem Deckmantel von „MIA SAN MIA“ nennen wir Afrikaner Neger und Ausländer Kanacken. Dass ist es warum ich auf ein „ MIA SAN MIA „ verzichten kann und nicht stolz bin, ein Bayer zu sein, sondern nur froh sein kann, in einem so schönen und reichen Land auf die Welt gekommen zu sein. Warum kann „MIA SAN MIA“ nicht etwas Bedeutungsvolles, etwas Großartiges, etwas Einzigartiges sein? Warum kann „ MIA SAN MIA“ nicht bedeuten, dass in Bayern keine Insektizide mehr gespritzt werden dürfen, dass es keine Massentierhaltung bei uns geben darf und keine Kühe mehr enthornt werden dürfen. Warum kam“ MIA SAN MIA“ nicht bedeuten ,dass es in Bayern verboten ist, Ställe zu bauen, in die man 30000 Hühner sperren kann oder dass es z.B. keine Obdachlosigkeit gibt. Wir hätten durch unser Bewusstsein die Möglichkeiten. Warum kann „MIA SAN MIA“ nicht bedeuten, dass jeder weiß, dass wir sie brauchen, die Bienen, Schmetterlinge, Fische, die Artenvielfalt, weil es uns ohne sie nicht mehr geben wird! Ja, wenn es so wäre, dann wäre ich auch stolz aber nicht darauf ein Bayer zu sein, sondern auf die Entscheidungen die ich als Bayer treffe. Die ich übrigens auch als Jude oder Türke treffen könnte und „MIA SAN MIA „ bekäme dadurch eine positive Bedeutung. Wenn „MIA SAN MIA“ nur bedeutet, dass wir es genau so schlecht oder noch schlechter machen dürfen, als der Rest der Welt und darauf auch noch stolz sei sollen, dann verzichte ich auf „MIA SAN MIA“.
Ich bin Mensch, sonst nichts .
Und lebe in Bayern. Durch Zufall.
Darf ich das? Darf ich mich darüber freuen, ohne dass mir jemand sagt, ich soll mich zum Teufel scheren und dort hingehen wo es besser ist? Darf ich das, ohne dass mich wer beschimpft oder beleidigt ? Darf ich hier bleiben? Wo ich hingehöre durch meine Geburt . Es ist nirgends mehr wo besser auf dieser Welt aber hier kenne ich mich wenigstens aus und hier versteh ich die Sprache auch wenn ich die Handlungen von so vielen in diesem Volk überhaupt nicht mehr verstehe. Wenn es so ausschaut, als wäre es wo anders besser, dann lügen sie dort vielleicht einfach besser oder können besser verheimlichen. Darf ich hier bleiben und trotzdem Versagern und Tierquälern sagen, dass sie Versager und Tierquäler sind, nicht allen Menschen ,aber denen von denen ich es weiß und beweisen kann? Oder muss ich wie so viele das Maul halten, damit ich hier in Frieden leben kann? Oder sogar noch mitmachen, damit ich nicht auffalle unter den ganzen Versagern und Tierquälern?
Hab ich dann meinen Frieden?
Ist das Frieden was die haben?
Für so einen Frieden gibt es ein anderes Wort.
Krieg!
So einen Frieden haben wir schon.

Ich bin Mensch in erster Linie. In zweiter Linie bin ich durch Zufall Bayer und darüber freu ich mich sehr.
Hans Söllner

PS
Bei dem Foto könnte es sich um das Wohnzimmerfenster von so manchem handeln, der auf meiner Facebookseite seinen rassistischen Müll von sich gibt