FÜRCHTET EUCH!

Der türkische Blogger Yavuz Baydar schreibt:

 „FÜRCHTET EUCH. Nach diesem historisch einmaligen Wahnwitz können wir unsere Sehnsüchte nach demokratischen Strukturen begraben…“ (SZ)

Es gibt eine aktive demokratische Zivilgesellschaft in der Türkei und unter den hier lebenden türkeistämmigen Menschen, die erledigt werden soll. Ihre Schwäche kommt auch daher, daß „Türken“ in Deutschland mit wenig Respekt, Toleranz, Neugier, geschweige denn Zuneigung behandelt wurden. Sie mussten nach dem Mauerbau die nun fehlenden billigen Arbeitskräfte aus der DDR ersetzen. Sie wurden unsichtbar gehalten in Wohnheimen, waren zunächst ohne Familien. An den Fließbändern der Autoindustrie arbeiteten bis zu siebzig Prozent Türken. Aber wenn sie sich an wilden Streiks der Kollegen beteiligten wurden sogar die Gewerkschaften sauer. Helmut Kohl träumte laut davon, er wolle 50% von ihnen wieder loswerden. Stattdessen holten sie ihre Familien nach – in eine politische Landschaft, die ihnen entgegenposaunte: wir sind keine Einwanderungsgesellschaft! Und in die EU kommt euer Land auch nicht!

Die CSU-Regierung betrieb ihren Wahlkampf mit der medialen Großkampagne und spektakuläre Ausweisung des 14-jährigen „Mehmet“ in die Türkei. Der kein türkisch sprach, dessen Eltern hier leben, dessen Heimat München war. Dann wollte sich lange niemand offen vorstellen wer denn wohl acht Türken nacheinander ermordet hatte . „Huch, das war doch nicht etwa der Nationalsozialistische Untergrund ?“ meinte auch Innenminister Beckstein, dessen Altmännerrassismus in Bierzelten dokumentiert ist.(siehe O-Ton Stimmen Bayerns: Die Freiheit)

Es gibt eine aktive demokratische Zivilgesellschaft und die braucht jede Unterstützung. Zu dieser Zivilgesellschaft gehört auch diese Musik.

In den Siebzigern veröffentlichten wir Musik von *Tahsin Icirci & Kreuzberger Freunde* (nicht mehr lieferbar).