Der Herzrhythmus: Hans Söllner in der AZ über Bob Marley

AZ: Herr Söllner, was war Ihre erste Marley-Platte?

HANS SÖLLNER: Mit 21, 22 Jahren habe ich Mechaniker in München gelernt. Ich hatte nicht viel Geld und habe mir immer von den Kundenautos die Kassetten mit heimgenommen, hab’ sie zu Hause überspielt und hab’ da das erste Mal Bob Marley gehört. Ich war damals aber ein absoluter Bob-Dylan-Hörer.

Können Sie sich an den Todestag erinnern?

Überhaupt nicht. Ich habe damals überhaupt nichts von Reggae-Musik gewusst. Ich war Liedermacher. Außerdem habe ich nichts mit Drogen zu tun gehabt. Ich hab erst mit 25 zu rauchen angefangen. Über Reggae kommst du automatisch zum Gras.

Der Herzrhythmus