Achim Bergmann von Trikont bei der creativenight

Creative Nite ist eine Veranstaltungsreihe, auf der 4-6 Kreative in jeweils 8 Minuten eigene Projekte in Kurzvorträgen vorstellen. Ob Design, Architektur, Musik, Software- und Gamesentwicklung, Film, Presse, Werbung, Bühne oder Kunstmarkt – durch die Kultur- und Kreativwirtschaft entsteht viel Neues in München. Bei der Creative Nite zeigen die Macher nicht nur die Ergebnisse ihrer Arbeit, sondern auch den Weg dorthin.

Achim stellte seinen schon über 40 Jahre alten Musik Verlag vor. Trikont entstand aus einer Art Studentenbewegung heraus. Nach dem Krieg gab es in Deutschland keine qualitativ gute deutsche Musik mehr. Man war fasziniert von Rock’n'Roll, der wie andere gute Musikrichgungen aus Amerika zu uns kam. Eine gute Musik von deutschsprachigen Künstlern war leider nicht vorhanden. Die (Propaganda)-Musik der Nazi-Diktatur war keine Musik der Arbeiterklasse.

Neben dem Rock’n'Roll sollte eine eigene Musik geschaffen werden. Um diese zu unterstützen und zu fördern wurde der Trikont Verlag gegründet. Der in seinem 40 jährigen Bestehen schon 420 Platten und CDs veröffentlicht hat. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf München, Bayern, Deutschland. Aber auch internationale, außergewöhnliche Interpreten und Compilations finden sich unter den Veröffentlichungen.

Zum ganzen Artikel + Fragen aus dem Plenum: