Die WESTZEIT über `Algier`

Zweifellos ist die Goethe-Gesellschaft (von dem kleinlichen Namensstreit mit Wolfgang Müller mal abgesehen) eine recht verdienstvolle Einrichtung. Ermöglichte sie es doch z.B. Lydia Daher, die mit einer Einladung zum “14ème Festival Culturel Européen” in Algier erste musikalische Kontakte knüpfen konnte, jene ein Jahr darauf in einigen Sessions in Augsburg zu vertiefen und so den Grundstein für dieses schöne “Kurzalbum” zu legen. Die Algerier von Tatafull knüpfen dabei in den klassischen Maghreb-groove-Teppich auch einige schwarzafrikanische Muster und bieten damit Dahers wundervollen Texten eine kuschelige Unterlage. Über Sätze wie “Alles, was der Wind mir bringt / nimmt er wieder mit” kann man auf diesem Teppich lange meditieren. Als kleines Extra gibt’s auf der CD auch noch zwei feine, auf Auszügen aus dem Film “Sahara Salaam” von Wolf Gauditz basierende Videos.”
(WESTZEIT)