Die “druckfrisch” Musiker des Monats: Kofelgschroa

Viel “Volksmusik” diesmal in der Frühlingsausgabe von “druckfrisch”

Die Wahl zum “druckfrisch-Musiker des Monats April 2012″ wurde deshalb zum transatlantischen Kräftemessen wischen den Oberammergauer  Indie-Volkie-Anarchisten von “Kofelgschroa” (Kofel heißt der Berg in ihrer Oberammergauer Heimat und das “Gschroa” ist das bayrische “Geschrei”) und dem amerikanischen Neo-Blues-Traditionalisten Jack White, der gerade im mittlerweile reifen Alter sein erstes Soloalbum veröffentlich hat.  Die Entscheidung fiel salomonisch: Da Jack schon die seltene Ehre zu Teil wurde,  gleich zwei Beiträge (“Hoppe” & die “Liste”) einleiten zu dürfen, bekommen die  Jungs von “Kofelgschroa”, die im Mai ihr langerwartetes Debütalbum auf den Markt  bringen, die Auszeichnung “Druckfrisch- Musiker des Monats”. Unter anderem dafür,  weil sie es mit ihrem genial-idiotischen Song “Wäsche” nach einem langen  literaturkritischen Monolog in Sekunden schaffen, ein Lächeln auf  die Lippen der gerade den Abspann lesenden Zuschauer zu zaubern.