Zum Tod von Sepp Daxenberger

Er war Bauer aus dem Chiemgau und dort erster grüner Bürgermeister. Auch im Landtag und im Vorstand der Grünen blieb er eigenwilliger und aufsässiger Bürger. Zu seiner Eigenart gehörten die Härte des notwendigen Streits und die Versöhnlichkeit  als Lebensmotto angesichts des Gemeinsamen; sein Gefühl für Achtung und Gerechtigkeit  – das alles machte ihn zu einer Integrationsfigur der Zukunft . Ein local hero im global village. Der Tod von Sepp Daxenberger und seiner Frau Gertraud rührt jeden, ist unfassbar, hoffnungslos und unglaublich dumm vom Weltenlenker.

SZ: “Deine Glaubwürdigkeit wird allen Bayern fehlen”

TAZ: Der Daxi ist tot

Kondolenzbuch