“Wagners Wahrnehmung” – Ausstellung in Stuttgart

Flyer zur Ausstellung Wagners-Wahrnehmung in Stuttgart
Die Ausstellung “Wagners Wahrnehmung” wird am zweiten Jahrestag der gewaltsamen Räumung, am 30.09.2012, in der Galerie Zukunftslabor in Stuttgart eröffnet.
Der junge Fotograf Felix Bassler hat den sehbehinderten Rentner seit den Geschehnissen am 30.09.2010 porträtiert. Der Rentner Dietrich Wagner erlitt bei der Demonstration gegen das Bahnprojekt Stuttgart21 am 30. September 2010 schwere Verletzungen. Der Stuttgarter Schlossgarten wurde mit Hilfe von Wasserwerfern gewaltsam geräumt. Wagners linkes Auge bleibt völlig zerstört und nimmt nur noch am linken Rand einen Lichtschein wahr. Die Sehkraft des anderen Auges beträgt 8% und wird nicht mehr zum Lesen oder Autofahren reichen. Das Ergebnis der Ausstellung “WAGNERS WAHRNEHMUNG” ist ein Einblick in die Wahrnehmung Wagners. Ziel ist es, dem Betrachter einen Wahrnehmungsspielraum zu ermöglichen, der individuelle Interpretationen zulässt.

Flyer zur Ausstellung Wagners-Wahrnehmung in Stuttgart