Ein Gedicht von Hans Söllner zum Gedenken an Sepp Daxenberger


Der Himmel hat die Türen offen,
und holt sich die von uns zurück,
die immer kämpfen, reden, hoffen
und weiter gehen Stück für Stück,
lass ruhig meine Tränen fliessen,
schlaf ein und träum heut Nacht von Dir,
für Dich hat es nie Dich gegeben,
Du warst immer uns und wir.

Zum Gedenken an einen, der uns wirklich fehlen wird.
Respekt Herr Daxenberger.
Hans Söllner.